Ich kaufe kein billiges Brennholz

aus dem Ostblock !

 

Das von mir zu Brennholz aufgearbeitete Holz stammt zu 100 % aus dem Waldgebiet Nördlich von Göttingen(siehe Karte).

Hauptsächlich aus den Niedersächsischen Landesforsten(Plessforst), ggf. aus den Waldstücken der Realgemeinden Bovenden,Weende und Nikolausberg.

Aufgearbeitet wird Holz welches bei Durchforstungen und Läuterungen

(Jungbestandspflege) anfällt.

Da ich anfallendes Holz aufarbeite und kein sortenreines Holz aufkaufe, habe ich auch kein sortenreines Brennholz im Angebot.

Es wird aufgearbeitet, was bei den oben beschriebenen Maßnahmen anfällt.

Da sind Hauptsächlich Buchen, Eschen, wenig Ahorn,Kirsche, Bergahorn Linde Eiche usw.

Die Eigenschaften der einzelnen Holzarten können sie neutral bei z.B. Wikipedia nachlesen

Nadelholz (so denn überhaupt etwas anfällt) wird von mir separat gelagert .

 “Weichhölzer” wie Pappel,Weide usw. ist nicht in meinem Mischholz.

Die Zusammensetzung der Holzsorten verändert sich ja nach Einschlagstelle.